360° Video Storys - Die Welt in Virtual Reality

Neues Reportageformat; Betrachter kann interaktiv eingreifen; Erfolgreicher Test mit der Mitteldeutschen Zeitung

Die 360° Videotechnik ist neu und nach und nach kristalisiert sich das enorme Potential heraus. Ein herkömmlicher Imagefilm war gestern, heute entscheidet der User am Rechner, Tablett oder mit der VR Brille selbst, was er sehen will. Er kann sich im Raum bewegen und den Blickwinkel wechseln. Kann interaktiv agieren und Informationen abrufen.

Wir haben für die Mitteldeutsche Zeitung in Halle 360-Video als alternatives Reportageformat getestet. Mit großem Erfolg.

Ein Reporter besucht interessante Orte, die man normal nicht zu Gesicht bekommt. Der Kameramann, also ich, ist immer im Bild. Das ist ein Teil des Formates.

Die Serie kommt bei den Lesern gut an. Die Geschichten werden in einem Storytelling-Tool aufbereitet. So bedient man nicht nur den digitalen Leser, sondern auch den Print-Abonnenten. Hier

 

 

Die MZ 360° Video Story

360° Reportage in der unterirdischen Apotheke der Bundeswehr
360° Reportage in der Traditionsbrauerei Wippra
360° Reportage im Salzbergwerk
360° Reportage in der ältesten Schmiede Deutschlands
360° Reportage in einem vergessenen KZ Bunker

Der Film zum Projekt

Zurück